Aller guten Dinge sind vier
 


Aller guten Dinge sind vier
- Spendensumme geht an „Die Arche"








 
 

(30.11.2013) Zum vierten Mal in diesem Jahr fand in der Gemeinde Berlin-Humbolthain (Mitte) die Aktion „Mittagessen für einen guten Zweck“ statt. Nach dem Gottesdienst am Sonntag, den 17. November 2013, hieß es wieder: „Soup and Talk“. Zur Auswahl standen dieses Mal fünf verschiedene Suppen unter anderem Kürbis- und Linsensuppe, die von mehreren Glaubensgeschwistern zubereitet wurden. Viele Mitglieder der Gemeinde aßen zusammen und nutzten die Zeit um sich zu unterhalten, zum Beispiel über das karitative Jahr - in dessen Rahmen an diesem Tag erneut gespendet werden konnte.

Nach dem gemeinsamen Essen wurde es ernst. Die Gemeindemitglieder stimmten über die Verwendung der gesammelten Spenden des Jahres ab und konnten unter vier verschiedenen Projekten auswählen, wohin die gesammelten Beträge fließen sollen. Zur Auswahl standen zwei internationale und zwei lokale Projekte. Zum Schluss setzte sich die regionale Ader in der Abstimmung durch. Die Mehrheit der anwesenden Gemeindemitglieder votierte für ein soziales Projekt im Wedding. So bleibt die gesamte Spendensammlung von bisher über 1200 € in Berlin und soll den Kindern  des christlichen Kinder- und Jugendwerks „Die Arche“ zugute kommen. Konkret soll die Freizeiteinrichtung in der Brienzer Straße 22 unterstützt werden. Diese bietet Kindern und Jugendlichen aus der Umgebung warme Mahlzeiten und kindgerechte Programme - so organisieren die Unterstützer und Partner der Arche auch regelmäßig Feriencamps.

Zum Abschluss wies die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit noch auf die letzte Aktion im karitativen Jahr hin: Am 8. Dezember veranstaltet die Gemeinde Humbolthain ein Benefizkonzert. Es soll zugleich Höhepunkt dieses Mottojahres sein, in dessen Rahmen dann auch die Spendensumme an „Die Arche“ überreicht werden soll.




Text: SF
Fotos: WP

 

 

 

 



 
  Besucher heute: 1 Besucher (13 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain