Doppeltaufe - 29.07.2012
 


Doppeltaufe in Humboldthain

 









Es sei etwas Besonderes, wenn gleich zwei Täuflinge am Altar stehen, gab Bezirksältester Bernd Thiel vor den 178 Gottesdienstteilnehmern zu. Am 29.Juli 2012, mitten in der Sommerzeit, fand in der Gemeinde Berlin-Humboldthain (Mitte) eine doppelte Kindertaufe statt. „Bei Gott gibt es kein Sommerloch“, betonte der Leiter des Kirchenbezirks Nordwest mit Blick auf  die noch andauernden Sommerferien.

 

Die Grundlage seiner Predigt bildete das Bibelwort aus Matthäus 25, Vers 19 Nach langer Zeit kam der Herr dieser Knechte und forderte Rechenschaft von ihnen.

 

In seiner Ansprache an die Täuflinge Corvin und Gustav sowie an deren Eltern, wies der Bezirksälteste auf die Bedeutung der beiden Namen hin. Während der Name Gustav, Stab Gottes, Freund und Stütze bedeute, sei mit dem Name Corvin der Rabe verbunden. Dieser symbolisiere Weisheit und stelle für viele einen Wegweiser dar.

 

Abschließend erhielten die Beiden als Andenken an ihre Taufe einen Boxhandschuh vom Bezirksältesten. „Die Taufe ist eine Umarmung Gottes, gleichzeitig werdet ihr damit ausgerüstet, den Teufel wegzuboxen“.

 

Zwei Wochen später, am 12.August 2012, findet eine weitere Kindertaufe in der Berliner Mittegemeinde statt.



Text: MPW
Fotos: WP




































 
  Besucher heute: 78 Besucher (208 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain