Gemeinde wiedereröffnet
 

Gemeinde Humboldthain wiedereröffnet  
 









(29.April 2012) Nach dreimonatiger Renovierungsphase öffnete am Sonntag, 29. April 2012, die zentralst gelegene Kirche Berlins, Gemeinde Humboldthain (Mitte), erstmals wieder ihre Tore. Den Gottesdienst zum Wiedereinzug der Gemeinde hielt der Vorsteher des Kirchenbezirks Berlin-Nordwest, Bezirksältester Bernd Thiel.
Der Bezirksälteste legte dem Gottesdienst ein Bibelwort aus dem Römerbrief zugrunde, in dem es im 4.Kapitel im 5.Vers heißt:„Dem aber, der nicht mit Werken umgeht, glaubt aber an den, der die Gottlosen gerecht macht, dem wird sein Glaube gerechnet zur Gerechtigkeit.“

Zunächst brachte Bezirksältester Bernd Thiel seine Freude und Dankbarkeit über die Renovierung und Neugestaltung der Kirche zum Ausdruck. Bezugnehmend auf das von der Gemeinde gesungene Lied Danket dem Herrn (GB 272) sagte der Bezirksvorsteher: 

„Das Lied enthält eine  Aufforderung: Danket dem Herrn! Es gibt aber auch  eine Antwort: Wir danken dem Herrn . Warum ?  Denn er ist freundlich und seine Güte wäret ewiglich.“

Fortführend betonte der Bezirksälteste, der zwischen 1999 und 2005 selbst Leiter der Gemeinde war, dass es auch eine andere Güte gäbe. „Die menschliche Güte, unsere Güte oder wie es manchmal ausgedrückt wird: Ach, du meine Güte. Was ist der Unterschied zur Güte Gottes? Der Psalmist gibt Antwort“, so der Bezirksältester. „Gott DEINE Güte reicht so weit, so weit der Himmel ist. 


Der Gemeindevorsteher, Klaus-Peter Waschke, griff ebenfalls in seinem Predigtbeitrag den Aspekt der Dankbarkeit auf:
„Ich freue mich, dass wir wieder zurück sind, dass wir wieder zu Hause sind in unserer Gemeinde Humboldthain. Manches hat sich äußerlich verändert. Die einen sind begeistert, andere wiederum empfinden einiges vielleicht  noch als gewöhnungsbedürftig. Wie dem auch sei, ich denke wir sind alle dankbar, dass wir   in einer schmucken und würdigen Stätte der Begegnung, in unserer Kirche,  wieder zusammen Gottesdienst feiern können.“

Der erste Gottesdienst im rennovierten Kirchenbau wurde durch die Lieder des Gemeindechores sowie mehrere Instrumentalvorträge  festlich umrahmt.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Anwesenden eingeladen bei Kaffee und Gebäck das neue Ambiente weiter kennen zu lernen und die ein und andere bauliche Veränderung zu bestaunen.



Text: MPW
Fotos: WP

................................................................................

Berichterstattung auch auf bischoff-verlag.de mit dem Titel: "Hauptstadtmitte wieder mit Gottesdiensten"



















 
  Besucher heute: 24 Besucher (193 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain