Jahresspende 2015
 


Jahresspende geht an „Die Arche“ und NAK-karitativ

 

https://www.nac-mgemnowa.org/hrs_german/hrs/about_us/news/img/NAK_Kari_.jpg
https://asset1.betterplace.org/uploads/organisation/profile_picture/000/000/045/crop_original_original_ARCHE_Logo_rgb_pos.jpg


Rund 50 Gemeindemitglieder beteiligten sich an der Abstimmung.



Carina Zell-Ziegler und Marc-Philipp Waschke koordinieren die Spendenaktionen und präsentierten einige Projekte



Zuvor lud die Gemeinde zum gemeinsamen Mittagessen nach dem Gottesdienst




 

(26.11.2015) 1.738€ lautet die Gesamtsumme, die im Laufe des Jahres an Spenden in der Gemeinde Berlin-Humboldthain für soziale Projekte eingegangen ist. Im Rahmen eines Gemeindegespräches im Anschluss an den Gottesdienst am 22. November 2015 wurde über die Verwendung des Geldes entschieden.

Aufteilung der Spende an zwei Projekte

Zunächst gaben Koordinatorin Carina Zell-Ziegler und Koordinator Marc-Philipp Waschke einen Rückblick auf alle im Jahr 2015 von der Gemeinde durchgeführten karitativen Aktionen. Außerdem stellten sie mehrere förderwürdige Projekte vor, aus welchen die Gemeindemitglieder den Empfänger der Humboldthainer Jahresspende wählen konnten. Mehrheitlich stimmten die Anwesenden für die Teilung des Betrages an zwei Projekte. Sie beschlossen, in diesem Jahr erneut eine Freizeiteinrichtung des christlichen Kinder- und Jugendwerkes „Die Arche“, die im Wedding betrieben wird, sowie das neuapostolische Hilfswerk NAK-karititativ zu unterstützen. Bereits im Jahr 2013 wurde "Die Arche" im Wedding mit der Humboldthainer Spende bedacht (wir berichteten). NAK-karitativ leistet mit dem Spendengeld einen Beitrag zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Das Hilfswerk unterstützt unter anderem Transitzentren in Serbien, wo täglich über 1.000 Menschen ankommen.

 

Zuvor entschieden die rund 50 Gemeindemitglieder, die sich an der Abstimmung beteiligten, rund 200€ der Jahresspende für den Kauf zweier Weihnachtsbäume zur Verfügung zu stellen. Diese sollen in der Adventszeit in den Flüchtlingsunterkünften in der Pank- und der Gotenburgerstraße für ein wenig weihnachtliche Atmosphäre sorgen. Die Initiative „Wedding hilft!“, mit der Vertreter der Humboldthainer Gemeinde seit einiger Zeit im Kontakt stehen, hatten sich mit diesem Anliegen an die Kirchengemeinde gewendet.

Soziales Engagement seit mehreren Jahren

 

Seit 2013 engagiert sich die Gemeinde Berlin-Huboldthain (Mitte) verstärkt in der Förderung sozialer Projekte und hat dafür regelmäßig stattfindende Spendenaktivitäten etabliert. In 2015 haben Mitglieder sowie Besucherinnen und Besucher der Gemeinde im Rahmen verschiedener Aktionen Geld gespendet. Unter anderem fand vier Mal (Februar, Juni, September, November) die Aktion „Mittagessen für einen guten Zweck" statt, im März veranstaltete die Gemeinde zudem erstmals in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz eine Blutspendeaktion. Dort kamen nicht nur viele Liter Blut, sondern auch mehrere hundert Euro zusammen. Über die Geldspenden hinaus unterstützte die Gemeinde das Franziskanerkloster Pankow, die Bahnhofsmission Zoo und die Flüchtlingsunterkunft in der Weddinger Gotenburger Straße mit Sachspenden.


Text: MPW
Fotos: WP

 
  Besucher heute: 1 Besucher (82 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain