Kaffe Kuchen Kaliningrad
 



Kaffee, Kuchen, Kaliningrad



Nach dem Gottesdienst lud die Jugendgruppe
zu Kaffee und Kuchen ein





 
 

Jugendbeauftragter Priester Daniel Polte
informiert über die Kaliningradreise





 

 
(11.10.2013) Am letzten Sonntag des Septembers, den 29.09.2013, organisierten Jugendliche der Gemeinde im Anschluss an den Gottesdienst ein Zusammensein für alle Anwesenden. Frisch gekochter Kaffee und von den Jugendlichen selbstgemachte Kuchen boten allen Gottesdienst-teilnehmerinnen und -teilnehmern die Gelegenheit, sich auszutauschen und Gemeinschaft zu erleben. Damit wollten die Jugendlichen zum einen ihren Dank für die stete Unterstützung durch die Gemeinde ausdrücken, zum anderen sollte auch über die bevorstehende Kaliningrad-Reise informiert werden. 
 

Ist Kirchenschlaf der gesegneteste?

Nach der Stärkung durch Kaffee und Kuchen konnten interessierte Glaubensgeschwister in einer Präsentation erfahren, dass die ►Reise der Jugend des Kirchenbezirks Berlin-Nordwest vom 24. bis 27. Oktober 2013 anlässlich des Besuches von Stammapostel Jean-Luc Schneider in Kaliningrad stattfinden wird. Die Jugendlichen wird eine rund zehnstündige Busfahrt erwarten, die sie quer durch Polen bis in die russische Exklave Kaliningrad führen wird.

"Landläufig wird ja behauptet, dass der Kirchenschlaf der gesegneteste sei. Ob dies der Wahrheit entspricht, darf der Großteil der mitreisenden Gruppe vor Ort ausprobieren", erklärte Daniel Polte, Jugendbeauftragter in der Gemeinde. Denn eine der beiden neuapostolischen Gemeinden in Kaliningrad wird als Unterkunft umfunktioniert: Kirchenbänke werden als Liegeunterlagen zusammengestellt, Nebenräume werden zu Schlafplätzen – Indoor-Camping 2013. Bereits beim Europäische Jugendtag 2009 in Düsseldorf war dies ein großer Erfolg. Mit großer Erheiterung wurde aufgenommen, dass auf die rund 100 Jugendlichen ganz genau vier Duschen warten werden – "Mit ungewisser Warmwasserversorgung", so Polte weiter.

 

Ein spannendes Programm wartet 

Neben der Möglichkeit zur Besichtigung der historisch bedeutsamen Stadt setzen mehrere Programmpunkte die Rahmenbedingungen für diese Reise. Am Freitag wird der Bezirksjugendchor ein öffentliches Konzert in der zweiten neuapostolischen Kirche geben. Am Samstag findet an gleicher Stelle in Anwesenheit des Stammapostels Jean-Luc Schneider und den begleitenden Aposteln eine feierliche Feststunde anlässlich des 150 jährigen Bestehens der Neuapostolischen Kirche statt. Diese wird nicht nur durch den Bezirksjugendchor umrahmt, sondern auch durch Vorträge der Geschichte der neuapostolischen Kirche in Kaliningrad und weltweit bereichert. Am Abend wird schließlich die Möglichkeit geboten, sich mit einer Jugendgruppe aus Zentralasien am Lagerfeuer auszutauschen. Das Highlight stellt allerdings der Sonntagsgottesdienst mit Stammapostel Jean-Luc Schneider dar.

Im Anschluss an den Gottesdienst macht sich die Reisegruppe wieder auf den Heimweg nach Berlin, wo gemütliche Betten und wärmende Duschen ohne Warteschlange  warten dürften.


Text: DP
Fotos: WP

 

 
  Besucher heute: 27 Besucher (82 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain