Konzert 10.06.2012
 


„Gott ist da!“ –
Ein Sommerkonzert mitten in Berlin




Gemeindechor Humboldthain






Orchester des Kirchenbezirks Berlin-Nordwest




Bezirksjugendchor Nordwest




Patrick Wildermuth und Mike Lange






(12.06.2012) Es ist ein sommerlich warmer Sonntag. Die Fenster des hellen einladenden Kirchenschiffs sind weit aufgerissen. Noch einmal gibt die Dirigentin Anne Lehmann den Einsatz. Verteilt auf den Stufen des neu gestalteten Altarbereichs stehen die Sängerinnen und Sänger des Gemeinde-chores Humboldthain sowie des Jugendchores des Kirchenbezirks Berlin Nordwest. Daneben hat sich das Orchester des Kirchenbezirks positioniert. Während immer mehr Gäste den Kirchensaal betreten und ihre Plätze einnehmen, wird ein letztes Mal der gemeinsame Schlusspunkt des Konzertprogramms geprobt. „Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen“, so der Titel. Angesichts des strahlenden Sonnenscheins ein kurioser Gedanke.

 

Danach wird es ruhiger. Auch die Vortragenden nehmen nun ihre Sitzplätze ein und durch die wieder geschlossenen, glitzernden Kirchenfenster fallen sanft Sonnenstrahlen. Mitten im Wedding, mitten in Berlin.

 

Das Sommerkonzert anlässlich der Wiedereröffnung des Kirchengebäudes der Gemeinde Berlin-Humboldthain am 10.Juni 2012 kann beginnen.

 

Um Punkt 17 Uhr heißt Bezirksältester Bernd Thiel die 260 Konzertbesucher in der renovierten Kirche der Gemeinde Humboldthain willkommen. „Singen soll ein Ausdruck der Freude sein“, so der Leiter des Nordwester Kirchenbezirks. „Unser heutiges Konzert soll nunmehr unsere gemeinsame Freude über das neu-gestaltete Kirchengebäude und den damit verbundenen Dank an die Architektin, die Bauabteilung und die Bauleute zum Ausdruck bringen!“

 

Der Gemeindechor, unter der Leitung von Matthias Thiel, eröffnete das unter dem Motto „Lobe den Herrn, meine Seele“ stehende Konzert mit zwei Titeln. „Schaue auf zu deinem Gott“ von Melchior Vulpius und Johann Sebastian Bach sowie „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Friedhelm Deis bildeten einen schwungvollen Auftakt.

Orchester, Jugend- und Gemeindechor gestalteten nachfolgend mit einer Vielfalt von Lob- und Dankliedern ein abwechslungs-reiches Programm.

Nach dem stimmungsvollen Vortrag des Liedes „Praise his holy name“ von Keith Hampton durch den Jugendchor, unter der Leitung von Daniel Landschulz, setzten Mike Lange am Horn und Patrick Wildermuth an der Orgel mit dem von Girolamo Frescobaldi komponierten Stück „Canzona per Basso solo“ einen weiteren Akzent.

 

Im Anschluss an den letzten Beitrag des Gemeindechores, führte Bezirksältester Thiel noch einige Gedanken zum vorangegangen Lied „Gott ist da“ aus. Habe man Gott schließlich entdeckt, würde eine Änderung der Wortreihenfolge dies noch deutlicher machen – Da ist Gott! „Gott ist da! –das ist die Botschaft in Not, in Krankheit, im Alter und in der Jugend. Ein Gedanke der Freude.“

 

Für Freude sorgte schließlich auch der letzte Programmpunkt. „Ich habe wirklich Gänsehaut bekommen“, kommentierte ein sichtlich bewegter Besucher das von allen Musizierenden vorgetragene Schlusslied „Der Tag mein Gott ist nun vergangen“.

 

Viele Teilnehmer und Besucher nutzten anschließend die Gelegenheit, den Nachmittag auf dem Kirchenhof bei Würstchen und Getränken ausklingen zu lassen und die renovierten Räumlichkeiten genauer zu betrachten.

Eine gelungene Veranstaltung neigte sich auf diese Weise dem Ende zu; die Botschaft aber blieb: „Gott ist da!“ – und bleibt es auch, es gilt nur, ihn für sich zu entdecken.  

Weiter Bilder in der ► Galerie.

Text: MPW
Fotos: HDK









 
  Besucher heute: 8 Besucher (44 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain