Neuer Priester in Humb.
 




„Das Beste zum Schluss“

   Neuer Priester in Humboldthain

 


Bezirksältester Bernd Thiel
 


Priester Olaf Lewandofski



Ilona und Olaf Lewandofski



Gemeindevorsther Klaus-Peter Waschke
 

Am Mittwoch, den 10.März 2010, besuchte Bezirksältester Bernd Thiel die Gemeinde Humboldthain und hielt den Abendgottesdienst um 19:30 Uhr.

Mit dem Bibelwort aus1.Petrus 1 3.4 "Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten, zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das aufbewahrt wird im Himmel für euch."als Grundlage, stellte der Bezirksälteste in seiner Predigt unter anderem die Hoffnung auf Besserung von Lebenssituationen, Gesundheit und Frieden in den Mittelpunkt. „Das Beste zum Schluss“, so appellierte er nie die „lebendige Hoffnung“ und „das Glaubensziel der Wiederkunft Jesu Christi“ aus den Augen zu verlieren.

In der Vergangenheit hätte es auch schöne und freudige Momente gegeben, doch mit Blick auf ein ewiges Leben bei Gott würde das Beste noch kommen. „Das Gute liegt immer vor uns, nicht hinter uns“, so der Älteste.

 

Im Anschluss an seine Predigt, stellte er den 109 Gottesdienstteilnehmern Priester Olaf Lewandofski vor und erklärte, dass dieser fortan in der Gemeinde Humboldthain tätig werde.

Auch im Namen der Apostel bedankte Bernd Thiel sich für die Bereitschaft des Gemeindewechsels. Zusammen mit seiner Frau, Ilona, wechselte Priester Lewandofski nach über 25 Jahren in der Gemeinde Prenzlauer Berg, nun in die Gemeinde Humboldthain.

 

Ursprünglich stammt Olaf Lewandofski aus der Gemeinde Eberswalde, ehe er Mitglied der Gemeinde Prenzlauer Berg wurde. Seit viereinhalb Jahren ist er im priesterlichen Dienst tätig.

Seine Frau Ilona, mit der er seit fast 25 Jahren verheiratet ist und zwei erwachsene Kinder hat, wird als Organistin zukünftig den Kreis der Orgelspieler in der Gemeinde erweitern.

 

In seiner Predigt erklärte der Priester, dass er sich auf die Zukunft in der neuen Gemeinde freue. „Lasst uns gemeinsam eine Atmosphäre schaffen, dass sich ein jeder wohlfühlen kann“, rief er seiner neuen Gemeinde zu.

Im Gespräch mit der Redaktion, erklärten die beiden neuen Gemeindemitglieder, dass sie vor Jahren schon einmal einen Gottesdienst in der Gemeinde Humboldthain erlebt und sie auch beim Humboldthainer Turmblasen im Jahre 2008 teilgenommen haben.

Beide hoffen, dass sie freundlich aufgenommen werden und das Gefühl zu Hause zu sein schnell entwickeln können. Auf die Frage, wie ihr erster Eindruck sei, äußerten sie sich sehr positiv, „Die Gemeinde ist sehr sehr herzlich hier!“

 

Gemeindevorsteher Klaus-Peter Waschke zeigte sich sehr erfreut und sagte „Ich bin dankbar, dass die Gemeinde eine weitere Gabe erhalten hat. Herzlich Willkommen! In der Gemeinde der Gläubigen bist du immer willkommen.“ Den Glaubensgeschwistern Lewandofski zugewandt, fügte er noch hinzu, „Ihr seid nicht in die Fremde gegangen, sondern ihr seid jetzt zu Hause angekommen“.




MPW

















 
  Besucher heute: 1 Besucher (68 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain