Weihnachtsfeier
 

06.12.2009


Weihnachtsfeier 2009


Am Sonntagnachmittag des 06. Dezember 2009 fand die Weihnachtsfeier der Gemeinde Humboldthain statt. 150 „Humboldthainer“ und Gäste versammelten sich im Gemeindesaal und erlebten für etwa 1 ½ Stunden ein vielseitiges Programm.

 

Im Vorprogramm der Weihnachtsfeier, wurde ein Videoclip mit „Bildern eines Jahres“ gezeigt, eine Zusammenfassung der verschiedensten Augenblicke des Jahres 2009 in der Gemeinde. Taufe, Hochzeiten, Goldene Hochzeit, Aufnahmen, Verabschiedungen, Hoffest und vieles mehr waren zu sehen und so manch einer konnte sich  auf den Fotos wieder erkennen. Weiter sorgte auch das, kurz vor Beginn, von Ingrid und Carolyn Lässig sowie Sabrina und Sophie-Madelaine Waschke, vorgetragene Lied, „Oh freedom“, für eine Einstimmung auf die darauffolgend beginnende Weihnachtsfeier.

 

 

Gegen 15:30 Uhr trat dann Gemeindevorsteher Klaus-Peter Waschke vor die Anwesenden und begrüßte zunächst den Bezirksältesten des Bezirks Nord-West, Bernd Thiel, und betonte, dass dieser, wie auch seine Frau Kornelie, sehr wohl Gemeindemitglied Humboldthains ist. Dieser war von 1999-2005 Evangelist und Vorsteher der Gemeinde Humboldthain, bis er dann zum Bezirksevangelisten und später zum Bezirksältesten ordiniert wurde.

 

Bernd Thiel begrüßte ebenfalls alle Besucher der Weihnachtsfeier mit dem bekannten Aufruf: „Achtet auf eure Taschen- Trickdiebe unterwegs“. Er machte sinngemäß deutlich, dass man sich nicht die Freude, die schönen Stunden und die Gemeinschaft von sogenannten Trickdieben rauben lassen solle. Dann wünschte er allen eine schöne Weihnachtsfeier, ehe er dann mit der Gemeinde betete.

 

 

Im Anschluss wurde die Weihnachtsfeier durch das gemeinsam gesungene Lied „Welchen Jubel, welche Freude“ eröffnet.

 

Nun trat abermals Klaus-Peter Waschke ans Mikrofon und richtete an die ganze Gemeinde ein Dankeschön. Er bekundete, dass Humboldthain eine „aktive Wohlfühlgemeinde“ sei. Seinen besonderen Dank sprach er den Sängerinnen und Sängern sowie allen Instrumentalisten aus, die insbesondere in der Adventszeit für viel Freude gesorgt hätten.

 

 

Nach dieser Ansprache trat das Gemeindeorchester auf. Stefan Krack und Wolfgang Lehwitz an der Geige, Jeannette Waschke und Martina Horn mit ihren Querflöten und Mike Lange mit der Tuba stimmten das Lied „Sind die Lichter angezündet“ an. Darauf folgte der Chor unter der Leitung des Dirigenten Mathias Thiel mit dem Lied „Schlaf, mein Kindelein“ von Max Reger. Einen weiteren musikalischen Programmpunkt bildete das Gitarrenquartett. Dieses brachte die Stücke „Lasst und froh und munter sein“ und  eine „romantisch weihnachtliche Impression“ zum Erklingen.

 

 

Nun trat eine Abordnung der Seniorengruppe auf und berichtete, unter dem Titel „Highlights aus den Gottesdiensten“, von einem durchgeführten Projekt. So erklärte Joachim Fiehn, dass einige Senioren aus der Gemeinde nach jedem Gottesdienst in den letzten 12 Monaten einen Gedanken niedergeschrieben hätten. Aus diesen gesammelten Gedanken wurden nun 12, das heißt für jeden Monat einen, vorgetragen.

 

 

 

Im Anschluss daran gab Frank Fuhrmann ein Feedback über die bisherige Nutzung des Gemeindebriefkastens. Dieser wurde in diesem Jahr im Vorraum der Kirche angebracht. Frank Fuhrmann erläuterte, dass regelmäßig kleine Zettel hineingeworfen worden seien. So werde der Briefkasten von „Groß und Klein“, also von Glaubensgeschwistern aus dem ganzen Gemeindespektrum benutzt. Er betonte jedoch auch, dass es sich nicht um einen Kummerkasten handle und damit in keinster Weise die Seelsorge ersetze. Auch für das Jahr 2010 werde eine rege Benutzung erwartet.

 

 

Der zweite Teil des Programms wurde durch die Kinder der Gemeinde eingeläutet. Sie trugen das über viele Wochen vorher eingeübte Stück, „Weihnachten steht vor der Tür“, vor. Viele ließen sich von den Kleinsten der Gemeinde begeistern, der anschließende langanhaltende Applaus war bester Beweis dafür.

 

 

Es folgte die Preisverleihung zum Sommer-Fotowettbewerb der Gemeinde-Homepage. Marc-Philipp Waschke, Öffentlichkeitsbeauftragter Humboldthains, bedankte sich zunächst für die Mithilfe und Unterstützung bei der Umsetzung und Entwicklung der Internetpräsenz der Gemeinde und gab dann einige Informationen über den Wettbewerb bekannt. So hätten 27 Fotos zur Auswahl gestanden und 89 Stimmen seien abgegeben worden. Das daraus resultierende Ergebnis präsentierte, dass das Bild Nr. 5 von Ingrid Lässig mit 23,6 %  zum Sieger erklärt wurde. Eine große gesponserte Sektflasche wurde der Gewinnerin als Preis überreicht.

 

 

Daran knüpfte sich wieder ein musikalischer Vortrag. Das „Duo-Duplo-Humboldthain“ sorgte mit seinen Liedern, „Heil´ge Nacht“ und „Schlaf wohl du Himmelsknabe“, wie in den Vorjahren für Freude und weihnachtliche Stimmung bei den meisten, der 140 Anwesenden.

 

 

Im Anschluss wurde es deutlich stiller im Kirchenschiff, nachdem die Klänge eines vorgetragenen Klavierstückes verstummten. Gedachte die versammelte Gemeinde der im Jahr 2009 verstorbenen Glaubensgeschwister. Vorsteher Waschke fand klare Worte, dass diese nicht vergessen sind und verlas die Namen der Verstorbenen.

 

 

Nach diesem besinnlichen Augenblick wurde das, mit der Orgel begleitete Lied „Kommt und lasst uns Christum ehren“ angestimmt.

 

Anschließend präsentierte sich die Jugendgruppe. Diese machte deutlich, dass der Europäische Jugendtag 2009 für sie der Höhepunkt in der bisherigen Jugendzeit gewesen wäre. Mit dem Vortrag des offiziellen EJT-Song „Come to my Jesus“ und eines 15-minütigen Filmes über den Jugendtag, wollten die Jugendlichen noch einmal die erlebte Stimmung des Events aufkommen lassen.

 

Zum Abschluss ihres Auftrittes brachten sie noch ein englischsprachiges Weihnachtslied zum Vortrag.

 

Bevor die weihnachtliche Kaffeetafel eröffnet wurde, erklang noch einmal die Orgel und gemeinsam sangen alle das bekannte Lied „O du fröhliche“.

 

 

Nun begann der Ansturm auf das reich gedeckte Buffet. Verschiedene Kuchen, belegte Brötchen und viele herzhafte Delikatessen sorgten für ein vielseitiges Angebot. Für einige Stunden konnte ein jeder nun mit Speis und Trank die Gemeinschaft in der Gemeinde genießen.

 

 

Zum Ende der Weihnachtsfeier bedankte sich der Gemeindevorsteher bei allen Mitwirkenden für Hilfe und Unterstützung, aber auch für die vielseitigen Programmpunkte und rief alle auf sich auch im Jahr 2010 in der Gemeinde einzubringen. „Macht mit“, so der Schluss-Slogan des Vorstehers.






"Oh freedom"


Gemeindevorsteher Waschke


Gemeindeorchester


Gitarrenquartett


Seniorengruppe


Frank Furhmann


Gewinner-Foto von Ingrid Lässig


Die Kinder der Gemeinde


"Duo-Duplo-Humboldthain"


















 
Text: MPW
Fotos: WW

 ► Fotogalerie zur Weihnachtsfeier 2009

 

 

 
  Besucher heute: 27 Besucher (45 Hits) © Neuapostolische Kirche Berlin-Humboldthain